Komplettlösung Heizungsersatz REFH Stadt Zürich*

2018

Bohrstandort im VorgartenBohrstandort im Vorgarten
altes Heizungssystem: Tank der Ölheizungaltes Heizungssystem: Tank der Ölheizung
neues Heizungssystem: Erdsonden-Wärmepumpeneues Heizungssystem: Erdsonden-Wärmepumpe
Infos

In einem Reiheneinfamilienhaus in der Stadt Zürich plant die Eigentümerschaft verschiedenste Sanierungsmassnahmen, welche den Energieverbrauch für die Erzeugung von Raumwärme massiv senken werden. Demzufolge wird die bestehende Ölheizung zukünftig überdimensioniert sein, was die Systemeffizienz senkt. Der Auftrag bestand darin, das Heizungssystem neu zu dimensionieren und die alte Ölheizung durch eine ökologischere Variante – eine Erdsonden-Wärmepumpe – zu ersetzen. Die Wärmeverteilung über Radiatoren sollte dabei bestehen bleiben.

Mit Hilfe der im Haus vorhandenen Radiatoren und dem Aufbau eines Gebäudemodells konnte die neu benötigte Heizleistung berechnet und die Erdsonde dimensioniert werden. Der Bohrstandort musste sorgfältig gewählt werden, da aufgrund der rechtlich einzuhaltenden Abstände zu den Nachbargrundstücken, unterirdischer Werkleitungen und der geringen Grösse der freien und befahrbaren Fläche eine komplexe Situation vorlag. Die Strasse musste für kurze Zeit gesperrt werden, sodass ein Kran die Bohrmaschine im Vorgarten des Hauses platzieren konnte. Die ausgewählte Erdsonden-Wärmepumpe verfügt über eine Schnittstelle, über welche sie mit der neu installierten Photovoltaik-Anlage kommunizieren kann: Sie gibt der Wärmepumpe einen Einschaltbefehl, wenn genügend Solarstrom erzeugt wird. Auf diese Art und Weise kann der Eigenversorgungsanteil des Gebäudes erhöht werden.

Im Anschluss an die Dimensionierung und Planung des Systems wurde der Heizungsersatz in Form eines Sorglospaketes inkl. aller Gewerke realisiert. Es wurden die Planung, das Engineering, die Koordination, das Zeitmanagement, die Ausführung und die Inbetriebnahme übernommen. Die gesamte Ausführung wurde innerhalb von zwei Wochen durchgeführt.

*Es handelt sich um ein Referenzobjekt der Schwesterfirmen der Omneo AG (s3 GmbH und HSH AG), bei denen Mitarbeiter der Omneo AG als Projektleiter involviert waren.

Details
  • Altes Heizungssystem: Öl
  • Baujahr: ca. 1900
  • Anzahl Personen: 6
  • Heizleistung: 6 kW
  • Wärmeabgabe: Radiatoren
  • Energiebezugsfläche: 190 m²
  • Standort: Stadt Zürich
Leistungen
  • Heizlastberechnung
  • Optimierung der Komponenten des Heizungssystems Erdsonden-Wärmepumpe
  • Erdsonden-Dimensionierung
  • Planung & Ausführungsbegleitung
  • Sorglospaket Heizungsersatz Erdsonden-Wärmepumpe
  • Private Kontrolle
Mehrwerte
  • Ermitteln der aktuellen Heizlast nach sämtlichen Sanierungen (Reduktion im Vergleich zur bestehenden Heizleistung um 70 %)
  • Deutliche Energiekostensenkung
  • Platzeinsparung im Vergleich zur alten Ölheizung durch optimale Einpassung der technischen Installation in die vorhandenen Räumlichkeiten
  • Umsetzung einer Erdwärmesondenheizung innerhalb von zwei Wochen